Pressemitteilungen

Neuigkeiten von MULTIROTOR

press header

Berlin, November 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR November 2016Jury wählt MULTIROTOR service-drone ins German Accelerator Programm

Als eines der innovativsten Unternehmen der High-Tech-Branche und im Markt unbemannter Flugsysteme für den kommerziellen Einsatz nimmt der B2B-Weltmarktführer aus Berlin am German Accelerator Programm teil.

„Wir freuen uns sehr, dass wir von der Jury in das Programm aufgenommen wurden und freuen uns auf eine intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagte CEO Stephan Feldhoff nach der Bekanntgabe der Entscheidung.

Im Tech-Segment des German Accelerator Programms erhalten die innovativsten Unternehmen aus der High-Tech- und Digitalwirtschaft Zugang zu umfassenden Mentoring- und Coachingeinheiten. Ein Team von Serial Entrepreneurs, Experten und Kapitalgebern begleitet die Unternehmerinnen und Unternehmer an der Ost- und Westküste der USA, in Palo Alto/San Francisco beziehungsweise in New York City.

MULTIROTOR service-drone wird in 2017 in San Francisco seine Arbeit aufnehmen.

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, September 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR September 2016MULTIROTOR service-drone gewinnt den zweiten Platz beim weltweit ersten Drohnen-Marathon

MULTIROTOR service-drone gewann mit dem Serienmodell G4 Surveying-Robot am vergangenen Sonntag beim weltweit ersten Drohnenmarathon den zweiten Platz. Mit dem einzigen echten Serienmodell am Start unterstrich MULTIROTOR service-drone damit erneut die weltweite Marktführerschaft, den hohen technologischen Entwicklungsstand und die unerreichte Zuverlässigkeit seiner Produkte.

Pilot Dr. Frank Schönbohm flog den mit Standardakkus ausgestatteten MULTIROTOR G4 Surveying-Robot bei Windböen um die 45 km/h über die 30 Runden und einer Distanz von 42 Kilometern sicher ins Ziel. Dabei erreichte das Serienmodell Spitzengeschwindigkeiten von 107 Stundenkilometern und flog dabei stabil und sicher wie auf Schienen. MULTIROTOR service-drone musste sich nach etwa 40 Minuten Renndauer im Ziel nur einem nicht seriennahen System mit vierfach erhöhter Akkukapazität geschlagen geben. Andere Systeme sahen die Zielflagge sogar erst 20 Minuten nach dem MULTIROTOR G4 Surveying-Robot aus Berlin.

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, August 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR August 2016Weltweit erste Drohne im täglichen Einsatz bei der Personensuche der DLRG

Ab sofort ist weltweit die erste Drohne im täglichen Einsatz bei Rettungsmissionen. Phillip Strauch und Thomas Hebestreit übergaben kürzlich die erste MULTIROTOR G4 Drohne an Christoph Niemann, dem stellvertretenden Vorsitzenden des bundesweit größten DLRG-Stützpunktes in Scharbeutz.

„Vor größere Herausforderungen stellen uns immer Einsatzlagen, bei denen eine Person im Wasser an unklarer Position vermisst wird. Diese Szenarien binden mit Suchketten und vielen Booten im Einsatz immer eine große Anzahl von Einsatzkräften“, erklärt Christoph Niemann. „Um diesen Lagen ab sofort besser Herr zu werden, geht die DLRG Scharbeutz mit der Drohne von MULTIROTOR service-drone.com zur Personensuche im Wasser in die Luft. „Denn die Luftbilder sind für die Personensuche nicht nur aufgrund ihres hohen Blickwinkels von Interesse, sondern bieten zusätzlich die Möglichkeit von oben ohne Reflexionen in das Wasser hineinzuschauen“, so Niemann weiter, dessen DLRG-Stützpunkt Strände mit bis zu 100.000 Badegästen überwacht. Dazu ist die Drohne mit einer Echtzeit-Videoübertragung ausgestattet. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, Juli 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR Juli 2016MULTIROTOR service-drone.com Produkt-News: Einführung eines Upgrades des Trimble ZX5

Einen wesentlichen Schritt in der Entwicklung seiner unbemannten Flugsysteme für den B2B-Markt kann der Weltmarktführer für kommerziell genutzte unbemannte Flugsysteme, MULTIROTOR service-drone.com, vermelden: Der von dem Berliner Unternehmen exklusiv für den Branchenprimus der Vermessungsbranche Trimble produzierte Hexacopter ZX5 erreicht die nächste Evolutionsstufe. Das Produkt wurde am 20. Juli der Öffentlichkeit vorgestellt. So wird die multifunktionelle Drohne ab sofort mit digitaler HD-Videofunkstrecke und der Sony Alpha 6000 mit 2 Objektiven ausgeliefert.

Zur Vermessung steht ein Pancake-Festbrennweitenobjektiv und für Videoinspektionen ein wechselbares bildstabilisiertes Zoomobjektiv zur Verfügung. Weitere Module, wie z.B. ein Multispektralsensor, ein Thermographiesystem mit zusätzlicher RGB-Optik oder auch die Vollformatkamera Sony Alpha 7, können später nachgerüstet werden. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, Juni 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR Juni 2016MULTIROTOR service-drone überreicht Dauerleihgabe ans Hubschraubermuseum Bückeburg für die neue Dauerausstellung „Die Welt des Vertikalflugs“

Für die neue Dauerausstellung „Die Welt des Vertikalflugs“ im Hubschraubermuseum Bückeburg übergab Firmengründer Oliver Knittel anlässlich der Internationalen Luftfahrtausstellung in Berlin eine Drohne an Thomas Mallwitz. Letzterer freute sich als Vorsitzender Hubschrauberzentrum e.V., dem Trägerverein des Museums über das besondere Exponat des Berliner Drohnenherstellers, der als Pionier in der Entwicklung professioneller unbemannter Flugsysteme die Geschichte der Luftfahrt bereits maßgeblich mitprägte.

Die unter dem Motto „Technik erleben und verstehen – von der Emotion zur Information“ stehende Ausstellung im Hubschraubermuseum wird durch die Übergabe des besonderen Exponats bereichert. Darüber hinaus steht die unterhaltende Wissensvermittlung im Mittelpunkt der Konzeption dieser Ausstellung. Abgerundet wird der Besuch im Hubschraubermuseum durch eine interaktive Erlebnisausstellung. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, Mai 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR Mai 2016MULTIROTOR service-drone.com kooperiert mit OSRAM, dem Leader im globalen Beleuchtungsmarkt und stellt Weltneuheit vor

Der Beleuchtungsspezialist OSRAM erschließt mit dem B2B-Marktführer für professionelle Drohnen, MULTIROTOR service-drone.com, neue Anwendungen und Einsatzszenarien. Gemeinsam entwickeln beide Unternehmen bereits Systeme für völlig neue Anwendungen.

Bei der nun weltweit neuesten Entwicklung stehen neben einer Kamera nun auch LED-Scheinwerfer an der Drohne zur Verfügung, die Dank der OSRAM ZELION H LED-Technik Objekte oder Areale mit bis zu 2000 Lux ausleuchten können. Zum Vergleich: In einem professionell beleuchteten Fußballstadion beträgt die Lichtleistung auf dem Rasen gerade 1400 Lux. Noch aus einer Entfernung von 120 Metern steht eine sehr starke Lichtleistung von 10 Lux zur Verfügung. Dies entspricht der Leistung einer typischen Straßenlaterne neuester Generation.

So können die Produkte von MULTIROTOR service-drone.com mit OSRAM ZELION H LED-Modulen nun noch gezielter und effizienter beim Katastrophenschutz, dem Ausleuchten von besonderen Lagen, der Aufklärung, dem Suchen von Objekten oder Personen und bei allen Situationen, die starke Beleuchtung erfordern, eingesetzt werden.

MULTIROTOR service-drone.com baut so seine Marktführerschaft als Hersteller für professionelle Drohnen mit individuellen und vollständig skalierbaren Lösungen aus. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, Mai 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR Mai 2016Höhenrekord: MULTIROTOR service-drone erreicht Flughöhe von 4700 Metern mit dem Serienprodukt Trimble ZX-5

MULTIROTOR kann einen erneuten Erfolg in der Entwicklung von Drohnen für den kommerziellen Einsatz verbuchen. In den Anden flog das Serienmodell des Marktführers für professionelle Drohnen nun bis auf eine Höhe von 4.700 Metern über dem Meeresspiegel.

Dieser Meilenstein der Leistungsfähigkeit erschließt neue Einsatzbereiche. So können Produkte von MULTIROTOR nun auch für Anwendungen im Hochgebirge und auf Hochplateaus sicher eingesetzt werden. Das können beispielsweise Inspektionen von Seilbahnen, der Einsatz bei medizinischen Notfällen, Vermessung und Überwachung sein. Je nach Bedarf der Anwendungen passt MULTIROTOR die Produkte individuell an, so dass eine beinahe unbegrenzte Anzahl an Einsatzmöglichkeiten garantiert werden kann. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, März 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR März 2016MULTIROTOR service-drone verurteilt Missbrauch einer Drohne und die Gefährdung des Luftverkehrs am 19. Februar 2016 in Paris

MULTIROTOR distanziert sich als weltweiter B2B-Marktführer für professionelle Mikrodrohnen in Industrie, Dokumentation und Vermessung klar von der Gefährdung des Luftverkehrs durch den Missbrauch einer Drohne in Paris. Wie bekannt wurde, musste ein Pilot eines Airbus A320 am 19. Februar 2016 im Landeanflug auf den Flughafen Roissy-Charles-de-Gaulle in Paris einer Drohne ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Das Unternehmen MULTIROTOR verurteilt dieses verantwortungslose Verhalten der Drohnenpiloten. Die Sicherheit und die Einhaltung der Vorschriften sind für das Berliner Unternehmen, welches ausnahmslos gewerbliche Kunden beliefert, bei dem Betrieb von Drohnen oberstes Gebot. Daher erhalten Kunden von MULTIROTOR eine umfassende Einweisung und Schulung, um die korrekte, professionelle und gesetzeskonforme Anwendung zu gewährleisten. Ein Verkauf erfolgt nur an erfahrene und zuverlässige Kunden.[...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, März 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR März 2016MULTIROTOR service-drone steigert Reichweite auf 3500 Meter.

Ab sofort können Drohnen mit der Reichweitenoption „3.000 Meter“ ausgeliefert werden.

Mit einem neuen und überzeugenden Reichweitentest im Februar 2016 unterstreicht MULTIROTOR erneut die Marktführerschaft. Die Ingenieure des Berliner Unternehmens testeten erfolgreich den Aktionsradius bis zu einer Größe von 3.500 Metern. Die von MULTIROTOR entwickelte Spezialtechnik stellt die einhundertprozentige Betriebssicherheit auch in dieser Entfernung sicher. So bleibt die Drohne jederzeit zuverlässig und kontrol-lierbar in der Luft, ohne jede Veränderung am bewährten Bedienungskonzept. Nach exakt 3.508 Metern kehrte die Drohne erwartungsgemäß zum Startpunkt zurück. So flog die Drohne bei diesem Test eine beachtliche Strecke von über 7 Kilometern.[...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, Februar 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR

MULTIROTOR erweitert Kapazitäten:

Neues Drone Lab in Brieselang bei Berlin ist derzeit im Aufbau. Am Standort werden noch Entwickler gesucht.

MULTIROTOR ist weltweiter B2B-Marktführer für professionelle Mikrodrohnen in Industrie, Dokumentation und Vermessung. Um die sehr erfolgreichen Produkte fortlaufend weiterzuentwickeln und der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, baut das Unternehmen die Kapazitäten aus.

In Brieselang bei Berlin wird nun die Entwicklungsabteilung erweitert. Das MULTIROTOR Drone Lab stellt den Ingenieuren neue Ressourcen zur Verfügung, um an den nächsten Meilensteinen der Mikrodrohnentechnik des Weltmarktführers zu arbeiten.[...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, Februar 2016

Pressemitteilung MULTIROTOR

Tatortdokumentation per Multirotor-Drohne:

MULTIROTOR liefert Sonderausstattung für Verbrechensbekämpfung und –aufklärung an das Landeskriminalamt (LKA) Berlin.

MULTIROTOR ist weltweiter B2B-Marktführer für professionelle Mikrodrohnen in Industrie, Dokumentation und Vermessung. Letzteres dient der Berliner Polizei hauptsächlich zur Verfolgung und Prävention von Straftaten. Jüngst hat das Berliner Unternehmen einen nach den Wünschen der Ermittler ausgestatteten Miniaturhelikopter (Multirotordrohne) an das LKA ausgeliefert.

Hier soll die spezielle Technik zur Dokumentation von Tatorten aus der Luft eingesetzt werden, d.h. Tatortaufnahmen, u.a. von Delikten der Schwer- und Schwerstkriminalität sowie Umweltdelikten, Videodokumentation bei größeren Schadensereignissen und Katastrophen, georeferenzierte Aufnahmen zur Vermessung aus der Luft, Übersichts- und Detaildarstellung für Einsatzplanung und Fluchtwegdokumentation.[...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, 5 November 2015

Pressemitteilung

Santa Capital und Berlin Technologie Holding steigen bei Multirotor ein

Das Technologie- und Wachstumsinvestoren-Konsortium, bestehend aus Santa und BTH, steigt bei Multirotor ein und wird dem Unternehmen in Zukunft als finanzstarker Partner beim Ausbau des Geschäftes zur Seite stehen. Die neuen Gesellschafter der Multirotor haben bereits in der Vergangenheit diverse Investitionen im Technologieumfeld getätigt.

Multirotor ist weltweiter Marktführer im Bereich professioneller, unbemannter, ferngelenkter Mikrodrohnen in den Branchen Film, Industrie und Vermessung. Multirotor bedient Kunden wie zum Beispiel Trimble, die Deutsche Bundeswehr, Polizei, ZDF, acciona u. v. m.[...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, September 2015

Intergeo 2015

INTERGEO 2015

MULTIROTOR G4 Surveying Systeme auch in diesem Messejahr am beliebtesten und sorgen mit dem Trimble® ZX5 Flugroboter für maximale Aufmerksamkeit

Die service-drone.de GmbH ist weltweiter Marktführer im Bereich professioneller, unbemannter, ferngelenkter Mikrodrohnen in den Branchen Filmflug, Industrie und Vermessung. Auf der diesjährigen internationalen Geodäsie Fachmesse INTERGEO 2015 vom 15. bis 17. September in Stuttgart präsentierte MULTIROTOR eine Reihe neuentwickelter MULTIROTOR G4 Vermessungs-Kopter.

Mit dabei ist das für Trimble® exklusiv bei der service-drone.de GmbH produzierte Messe-Highlight Trimble® ZX5, welches sich deutlich aus der Menge der inzwischen angebotenen Kopter-Systeme heraushebt. Kein anderes MULTIROTOR Flugsystem in Serie wurde bisher öfter verkauft als der Trimble® ZX5 und überzeugt mit vergleichbarer Flugstabilität bei widrigen Wetterbedingungen, einfachster Handhabung und Betriebssicherheit. Seit Einführung der MULTIROTOR G4 Technologie, die im vergangenen Jahr den ARTIE Innovationspreis gewann, gehört technisches Versagen der Flugsteuerung der Vergangenheit an. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


ATLANTA, May 5, 2015:

Trimble partners with MULTIROTORTrimble Partners with Industry Leading Multirotor Unmanned Aircraft System Manufacturer

Trimble (NASDAQ: TRMB) announced today that it is partnering with leading unmanned aircraft system (UAS) manufacturer MULTIROTOR service-drone, GmbH. The collaboration will allow Trimble to expand its existing UAS portfolio to provide its customers with additional solutions to choose from based on their aerial imaging project needs.

The announcement was made at AUVSI's Unmanned Systems 2015 Conference and Exhibition, the largest international event in the unmanned systems and robotics market.

MULTIROTOR service-drone, based in Germany, is a leading manufacturer of multirotor systems known for innovation and technology leadership. Trimble will be MULTIROTOR service-drone's exclusive provider of multirotor vehicles for aerial mapping use in surveying, construction, mining, agriculture, oil and gas, and utilities. The combination of MULTIROTOR service-drone's stable and reliable platforms with Trimble's industry-leading sensor technology and workflow efficiencies will provide customers with best-in-class solutions for aerial data capture.

Unmanned multirotor systems are powerful solutions for visually documenting smaller areas, vertical structures or environments where holding position is important. High-resolution imagery, orthophotos, terrain models and normalized difference vegetation index (NDVI) map deliverables created from multirotor data provide valuable information for the survey, engineering and agriculture industries that Trimble serves.

"We are very excited to partner with MULTIROTOR service-drone. At Trimble we're always looking for ways to meet our customer's needs and enable them to solve the complex problems they encounter every day," said Todd Steiner, product marketing director in Trimble's Geospatial Division. "The collaboration will enable our customers to use a technology rapidly growing in popularity due to its flexibility and productivity." [...]

Vollständige PressemitteilungDownload vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


San Francisco – April 29, 2015:

VirtualAriBossService-Drone Flying Smart with VirtualAirBoss™

MULTIROTOR Service-drone, a European market leader in the field of professional unmanned aerial systems (UAS), announced an agreement with SmartC2 Inc., to distribute the VirtualAirBoss™ business operations software along with Service-drone’s portfolio of UAS models.

“Service-drone vehicles together with the VirtualAirBoss is a winning combination,” according to Stephan Feldhoff, board member and VP International Operations, for Service-drone. “Service-drone technology provides the vehicle and the flight controls, and VirtualAirBoss software provides the asset scheduling, data management, and reporting before and after they fly. We believe that our customers will appreciate a comprehensive and elegant software to manage their business operations.”

“There is good reason they are a leading drone manufacturer. Service-drone products are widely known for their reliability, unmatched flight stability, and easy maneuverability,” according to Stuart Rudolph, President of SmartC2. Aircrafts of MULTIROTOR Service-drone can securely carry payloads from 1 to 20 pounds (500g to 10 KG) and are capable to operate at heavy weather conditions with winds up to 5 bft (15 m/s) that would keep other drones on the ground.

According to Service-drone managing director, Oliver Knittel, “commercial and government users are using our drones on a daily basis to help them with their business, solve their problems and – last but not least - generate revenue. We believe that integrating the VirtualAirBoss to help customers also manage their business operations will add significant value to our vehicle and flight control product offerings. We believe that VirtualAirBoss will also provide us with a competitive advantage.

Whether our customers are using drones for measurement, inspection, surveillance, filming or other commercial purposes, these operations generate a large volume of data that must be managed properly to result in profitable missions. Service-drone believes that its user-base will quickly adopt the VirtualAirBoss software to manage their flight and payload data effectively.”

“This agreement with Service-drones and VirtualAirBoss is evidence that the UAS industry is maturing. Here’s a leading drone manufacturer offering a business tool that will help its customers schedule assets, manage data, simplify reporting, and monetize their drone operations,” says Stuart Rudolph, President of SmartC2.

“It’s appropriate that we announce this agreement at the 2015 Small Unmanned Systems Business Expo,” says Phillip von Meyenburg, distributor of Service-drone in the Asia Pacific market, “because it is an event focused on small UAS business, the same topic as our agreement.” [...]

Vollständige Pressemitteilung | Zu den Pressebildern


Boulder, Colorado – April 15, 2015:

Eagle V2 and Skycrane in the USAFAA awards Section 333 Exemptions for commercial operations for service-drone Eagle V2 and Skycrane

Hawk Aerial, LLC and Unmanned Systems, Inc. have been granted exemptions from the Federal Aviation Administration (FAA) to conduct commercial operations of Unmanned Aircraft Systems (UAS) on the basis of MULTIROTOR service-drone Eagle V2 and Skycrane, respectively.

“We are thrilled to now see our industrial-grade, mission-proven UAS deployed in the United States after years of successful commercial operations in Europe without any reported crashes since the introduction of the MULTIROTOR G4 technology,” says Bernd Lutz, CEO of bizUAS Corp, the North and South American distributor for service-drone.  “Hawk Aerial is looking forward to offer complete aerial data acquisition and processing services for infrastructure and asset inspection, photogrammetry, and agriculture,” says Kevin Gould, founder of Hawk Aerial, while Don Bintz, CEO of Unmanned Systems, Inc. “can’t wait to use the service-drone platform of robust, heavy-lift octo-copters in demanding cinematic film applications.” [...]

Vollständige Pressemitteilung | Zu den Pressebildern


Berlin, März 2015

MULTIROTOR Recon Oneservice-drone präsentiert den MULTIROTOR G4 Recon One

Optimaler Markteintritt in die Defense- und Sicherheitsbranche nach sehr erfolgreichem Messeauftritt auf der diesjährigen ENFORCE TAC in Nürnberg

service-drone ist einer der europäischen Marktführer im Bereich unbemannter ferngelenkter Mikrodrohnen in den Branchen Filmflug und Vermessung. Auf der diesjährigen internationalen Fachmesse für Polizei- und Militärausstattung ENFORCE TAC 2015 präsentierte das Berliner Hi-Tech-Unternehmen am 4. und 5. März erstmals seine Produkte für die Defense- und Sicherheitsbranche.

Das neuste MULTIROTOR-Produkt heißt „Recon One“ und ist die konsequente Weiterentwicklung aus vielen Jahren Drohnenkonstruktion und typischen Kundenanforderungen an ein Surveillance UAV. Im Vordergrund standen eine sehr geringe Geräuschentwicklung und eine enorme Flugzeit von bis zu 90 Minuten je nach Beladungs- und Einsatzkonzept. Möglich wird dies durch modernste Antriebsauslegung. Ungewöhnlich dabei ist die herausragend stabile Fluglage des MULTIROTOR G4 Recon One, die man von vergleichbaren Produkten mit langsam drehenden Rotoren so bisher nicht kannte. Entscheidend ist die einzigartige und mit dem ARTIE Innovationspreis ausgezeichnete MULTIROTOR Flight-Control der 4. Generation, die 512 Mal in der Sekunde die Fluglage korrigiert. Damit sind Missionen auch bei schlechten Wetterbedingungen problemlos möglich. Die Handhabung ist besonders leicht und sicher. Als Kamerasensoren sind individuell leistungsstarke RGB-Zoom Kameras und Infrarot- bzw. Wärmebildsensoren vorgesehen.

Neben dem Recon One wurden auch die bereits hundertfach bewährten Drohnensysteme MULTIROTOR G4 Eagle und MULTIROTOR G4 Surveying Robot einem sehr interessierten Fachpublikum gezeigt. „Das große Interesse seitens der Spezialeinheiten bei Bundeswehr und Polizei gibt unser Erwartung recht, dass bei der Exekutive ein immenser Bedarf an modernen, intelligenten, kleinen und preiswerten Aufklärungs- und Ermittlungsgeräten besteht“, bestärkt Geschäftsführer Oliver Knittel.

In der Tat erreichen die kleinen wendigen Drohnensysteme bisher unerreichtes Terrain und liefern wertvolle Informationen um z.B. einen Tatort bzw. schweren Verkehrsunfall lückenlos zu dokumentieren oder den Zugriff bei einer Geiselnahme für Geisel und Befreier so sicher wie möglich zu gestalten. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin, January 2015

MULTIROTOR landet in Italienservice-drone landet in Italien

MULTIROTOR G4 Eagle erhält erste Flugzulassung der italienischen Luftfahrtbehörde ENAC für den gewerblichen Einsatz

service-drone, einer der europäischen Marktführer im Bereich unbemannter ferngelenkter MikrodrohnenFlugsysteme (UAV), landet mit dem jüngst preisgekrönten MULTIROTOR G4 Flugsystem jetzt auch in Italien: Al-To drones, der offizielle Vertriebspartner für Italien, hat für die ersten beiden Geräte die Zulassung für „nicht kritische“ Missionen erhalten.

Die beiden MULTIROTOR G4 Eagle des Start-up-Unternehmens aus Südtirol wurden Ende Dezember 2014 von der italienischen Luftfahrtbehörde ENAC zertifiziert und werden neben Demonstrationsflügen auch für Vermessungen, Videoinspektionen und Filmaufnahmen verwendet. Somit sind die Geräte der service-drone.de GmbH in einem weiteren europäischen Land offiziell für den Flugbetrieb zugelassen. Ausschlaggebend für die relativ rasche Zulassung war die redundante Auslegung flugwichtiger Bauteile, die hochwertige Verarbeitung sowie die außergewöhnlich ruhigen und präzisen Flugeigenschaften. Die besondere Optik der Geräte hat im designverliebten Italien vielleicht auch eine Rolle gespielt.

Neben der Zulassung für den gewerblichen Drohnenflug in Österreich, für das die MULTIROTOR Fluggeräte bereits Anfang 2014 die Zulassung für alle Kategorien erhielt, ist auch die Flugzulassung in Italien seit 2014 nur nach besonders strengen Auflagen und einem langen Prüfungsprozess der italienischen Luftfahrtbehörde möglich. Bisher haben nur sehr wenige UAV-Hersteller die begehrte Zulassung erhalten.

Die Al-To drones Gründer Alex Fabbro und Thomas Fontana freuen sich: „Ziel ist es, im Laufe des Jahres für alle Modelle von service-drone eine Zulassung für „kritische“ Missionen zu erhalten. Aber auch mit der ersten Stufe des Zulassungsverfahrens ist für unsere Kunden in Italien ein gutes Stück Investitionssicherheit erreicht und auch eine Vielzahl von neuen Dienstleistungen und Anwendungen möglich geworden.“ [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin November 2014

Gewinn Artie Innovations Award 2014MULTIROTOR gewinnt den ARTIE-Innovationspreis 2014

service-drone.de GmbH prevails as the winner of the ARTIE-innovation award 2014 against 22 nominated companies and convinced the jury with outstanding innovation and development performances of the MULTIROTOR flight-control for model helicopters for measurement, film, agricultural and industrial use.

Gute Voraussetzungen für Innovationen zu schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen zu stärken – das ist das Ziel der Arbeitsgemeinschaft ARTIE: Zehn Landkreise sowie drei Städte und eine Samtgemeinde sind dem regionalen Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung in der Elbe-Weser-Region angeschlossen.

Erstmals hat die ARTIE-Region nun einen Innovationspreis ausgelobt. Unter den nominierten Unternehmen war auch die service-drone.de GmbH, die in Buchholz in der Nordheide mit der Produktion der innovativen Luftfahrtgeräte ansässig ist. Das Unternehmen stellt besonders einfach und sicher zu handhabende Miniaturhelikopter mit vier bis acht Rotoren (Multikopter) für Vermessung, Film, Agrar- Industrieanwendungen her.

„Das Unternehmen ist besonders innovativ durch seine überlegenen Produkteigenschaften und die erreichte Technologieführerschaft", begründet die Jury ihre Entscheidung, die service-drone.de GmbH zum Sieger des ARTIE Innovationspreises 2014 zu erklären.

Die Preisverleihung fand in Osterholz-Scharmbeck statt. Der dortige Landrat Bernd Lütjen betonte: "Wir stellen immer wieder fest, dass sich die kleinen, inhabergeführten Unternehmen als wahre Ideenschmieden entpuppen, wenn es um ambitionierte Produktentwicklungen, neue Dienstleistungen oder Erfindungen geht."

Die Entwickler haben bei der Auslegung Ihrer MULTIROTOR Flugsteuerung auf maximale Rechenleistungen und die Verwendung modernster Komponenten besonderen Wert gelegt. Das Ergebnis ist ein sich selbst fliegendes Miniatur-Fluggerät, das so eigenstabil und sicher durch die Lüfte bewegt wird, dass selbst Laien ohne besondere Flugübung den MULTIROTOR steuern können. Die Flight-Control korrigiert dabei 512 Mal in jeder Sekunde die Fluglage, was Flüge auch bei schlechten Wetterbedingungen bis 5-6 Windstärken sicher ermöglicht.

Neben ultrastabilen Bildern für Film und Fernsehen ist der MULTROTOR auch in der Lage, vollautomatische Messflüge mit einer bisher nie für möglich gehaltenen Präzision zu einem Bruchteil der sonst üblichen Kosten zu erledigen. Selbst die Fachwelt ist erstaunt, dass sich sogenannte digitale Höhenmodelle mit einer Genauigkeit von bis zu 1 mm Bodenauflösung aus der Luft erzeugen lassen. Das optische Messverfahren ist zwar nicht neu, bietet aber mit millionenfachen Daten eine bisher nie erreichte Qualität und fotorealistische Darstellungen, die z.B. Ingenieuren und Architekten neue Wege für Modellsimulationen eröffnen. [...]

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin Oktober 2014

Premiere Surveying Robot InterGeo 2014Gelungene Premiere des neuen Vermessungs-Flug-Roboters von service-drone auf der INTERGEO 2014 in Berlin

Die Vermessungsbranche ist sich einig: Der deutsche Mikrodrohnenhersteller service-drone aus Berlin hat mit dem neuen MULTIROTOR Vermessungshelikopter der 4. Generation der praktischen 5-Kilo-Klasse einen viel beachteten Coup gelandet!

Pünktlich zur INTERGEO 2014 stellte der Marktführer für Filmdrohnen im deutschsprachigen Raum MULTIROTOR by service-drone den für die Erstellung von Orthophotos und 3D-Geländemodellen neu entwickelten MULTIROTOR G4 Surveying-Robot mit überragendem Erfolg in der vergangenen Woche vor.

Der neue MULTIROTOR G4 Surveying-Robot kommt nicht nur zur rechten Zeit als innovatives Messgerät dem modernen Vermessungsingenieur zu Gute, sondern überzeugt vor allem mit einer überragenden Technologie, die soeben den ARTIE Innovationspreis 2014 gewonnen hat. Der G4 Surveying-Robot ermöglicht kaum für möglich gehaltenen Messergebnisse bis 1 mm Bodenauflösung und eine ebenso in dieser Klasse einzigartige Flugstabilität auch bei Windstärken bis 10-15 Meter pro Sekunde. Möglich wird dies durch die in Deutschland bei MULTIROTOR entwickelte Hard- und Software, die den Flugroboter 512 Mal in jeder Sekunde in der Luft an exakter Position navigiert.

Entsprechend groß war das Publikumsinteresse am Stand bei service-drone, bei den täglichen Flugpräsentationen im Sommergarten des Berliner Messegeländes, aber auch am Messestand des traditionsreichen Messgerätehändlers GOECKE GmbH & Co KG aus Schwelm, der sich spontan und sofort überzeugt noch kurz noch vor Messebeginn als neuer service-drone Vertragshändler registriert hatte.

Die deutliche zweistellige Bilanz der Geräteverkäufe auf der Messe übertraf alle Erwartungen und selbst gesteckten Ziele. Neben GOECKE wurden auf der Messe auch Partnerschaften mit internationalen Vertragshändlern u.a. für Asien, Großbritannien, Südafrika und Österreich geschlossen. Mit besonderen Erwartungen blickt service-drone auf die Kooperation mit dem Messgerätehersteller HORIZON in Singapur, der kürzlich einen Millionen-Deal zur Lieferung von 500 Messgeräten nach Myanmar (Burma) gewinnen konnte. Mit weiteren Kooperationspartern ist man im Gespräch. Geschäftsführender Gesellschafter Oliver Knittel freut sich: „Auf der INTERGEO 2014 hat sich wieder einmal gezeigt, dass sich Qualität Made in Germany auch gegen große Markennamen behaupten kann. Wir sehen unseren Messerfolg als Steilvorlage für ein tolles Jahresendgeschäft.“

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern


Berlin September 2014

Betriebsbewilligung ÖsterreichMULTIROTOR erhält Betriebsbewilligung für nun alle Klassen A, B, C und D in Österreich

Jetzt ist es amtlich: Die österreichische Luftfahrtbehörde austro control erteilt MULTIROTOR die Betriebsbewilligung für alle Klassen.

Die Überprüfung der seit Jahresbeginn in Österreich geltenden strengen Anforderungen an Betriebssicherheit unbemannter Luftfahrtgeräte dauerte gut sieben Monate. Insbesondere musste in dieser Zeit der Nachweis erbracht werden, dass alle MULTIROTOR Geräte der 4. Generation voll redundant ausgelegt sind und damit ein Vielfaches an Betriebs- und Ausfallsicherheit bieten.

Je nach Abfluggewicht und Dichte der Besiedelung der zu überfliegenden Gebiete, ist die Zulassung für den gewerblichen Multikopterflug in Kategorien gestaffelt. Während die Kategorie A einen Flug über unbebautem bzw. unbesiedeltem mit wenigen Auflagen erlaubt, sind für die Arbeit im innerstädtischen Bereich strengste Auflagen zu erfüllen, die denen der bemannten Luftfahrt gleichkommen.

Mit einem MULTIROTOR der 4. Generation erwerben Sie nicht nur eines der weltbesten, stabilsten und sichersten Flugsysteme, sondern zugleich ein für den Betrieb in der Bundesrepublik Österreich zulassungsfähiges Fluggerät „out oft the Box“!

Download vollständige Pressemitteilung als PDF | Zu den Pressebildern